News
 

Auch MAD legt Akten zu Neonazi-Affäre offen

Berlin (dpa) - Auch die geheimen Akten des Militärischen Abschirmdienstes zur Neonazi-Affäre werden für Mitglieder des Bundestags-Untersuchungsausschusses offengelegt. Das kündigte der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Stefan Paris, an. Der MAD hatte von 1999 bis 2003 Informationen zum rechtsextremistischen «Thüringischen Heimatschutz» gesammelt. Dabei ging es darum festzustellen, ob Bundeswehrsoldaten in rechtsextremistische Aktivitäten involviert waren. Heute öffnete schon das Bundesamt für Verfassungsschutz geheime Akten für die Ausschussmitglieder.

Extremismus / Kriminalität / Verfassungsschutz
04.07.2012 · 14:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen