News
 

Auch Jemens Präsident verzichtet auf neue Amtszeit

Sanaa (dpa) - Angesichts des dramatischen Machtverlusts von Ägyptens Präsident Husni Mubarak bekommen immer mehr arabische Führer kalte Füße. Der jemenitische Präsident Ali Abdullah Salih erklärte vor beiden Kammern des Parlaments, er wolle nach 32 Jahren auf eine weitere Amtszeit verzichten. Einen Tag vor geplanten neuen Protesten machte Salih auch klar, dass er die Macht in zwei Jahren nicht an seinen Sohn übergeben wolle. Für morgen haben Oppositionsgruppen zu einem «Tag des Zorns» aufgerufen. Gestern hatte auch Mubarak erklärt, er werde bei der Präsidentenwahl im Herbst nicht mehr antreten.

Präsident / Jemen
02.02.2011 · 12:02 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.10.2017(Heute)
18.10.2017(Gestern)
17.10.2017(Di)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen