News
 

Auch BW-Bank widerspricht Wulff

Berlin (dpa) - Bundespräsident Christian Wulff erntet auch von der BW-Bank Widerspruch auf seine Aussagen im Fernsehinterview. Es geht um einen Darlehensvertrag zur Finanzierung von Wulffs Haus. Dieser sei nicht durch die mündliche Einigung im November zustande gekommen, sondern erst durch Wulffs Unterschrift am 21. Dezember, berichtet die «Welt» unter Berufung auf die BW-Bank. Die «Bild»-Zeitung hatte Wulffs Angaben zur Nachricht auf der Mailbox des Chefredakteurs widersprochen. Die Deutschen scheinen die Vorwürfe gegen Wulff wenig zu stören. Umfragen zufolge sind sie für eine zweite Chance für ihn.

Bundespräsident
06.01.2012 · 06:05 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen