News
 

Auch Brüderle verteidigt Rösler

Berlin (dpa) - Der Koalitionshickhack hält an: FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle hat die Kritik an den Spekulationen von Parteichef Philipp Rösler über eine mögliche Insolvenz Griechenlands zurückgewiesen. Man müsse natürlich mit dieser schwierigen Situation umsichtig umgehen, dürfe aber auch kein Tabu darüber legen, sagte Brüderle in der ARD. Zuvor hatte FDP-Generalsekretär Christian Lindner gesagt, die Menschen in Deutschland bräuchten Klarheit und kein Schweigegelübte. Kanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Wolfgang Schäuble hatten sich klar von Rösler distanziert.

EU / Finanzen / Koalition
14.09.2011 · 08:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen