News
 

Attentäter kaufte sechs Tonnen Kunstdünger

Oslo (dpa) - Der nach den Terror-Akten in Norwegen festgenommene Mann hat seit dem Frühjahr sechs Tonnen Kunstdünger gekauft, der zur Herstellung von Bomben geeignet war. Das bestätigte die Sprecherin des Großhändlers Felleskjøbet, Oddny Estenstad, am Samstag dem TV-Sender NRK.

Bei der Explosion einer Bombe am Freitag im Osloer Regierungsviertel waren sieben Menschen gestorben. Der mutmaßliche Täter soll auch für das Massaker kurze Zeit später in einem Ferienlager für Jugendliche mit mehr als 80 Toten verantwortlich sein. Dort soll er mehr als 45 Minuten lang geschossen haben.

Wie die Sprecherin der Felleskjøbet-Einkaufszentrale angab, hatte der festgenommene 32-Jährige im Frühjahr mit dem Einkauf von Kunstdünger begonnen. Man habe keinen Verdacht geschöpft, weil er einen Agrarhandel «Geofarm» für Gemüse und Früchte betrieb.

Die Polizei kommentierte die Angaben nicht. Sie hatte bei einer Pressekonferenz erklärt, dass bis auf weiteres keine Details zu den Anschlägen veröffentlicht werden sollen. Der rechtsradikalen Kreisen zugerechnete Norweger war nach dem Massaker festgenommen worden.

Terrorismus / Norwegen
23.07.2011 · 13:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen