News
 

Attacken der Parteien am Aschermittwoch

Straubing (dpa) - Am Politischen Aschermittwoch haben die Parteien den jeweiligen Gegner attackiert. SPD-Chef Sigmar Gabriel warf der Bundesregierung vor, mit der Hartz-IV-Debatte von Problemen ablenken zu wollen. CSU-Chef Horst Seehofer sprach Arbeitsunwilligen das Recht auf staatliche Leistungen ab und warf Gabriel Anbiederung an die Linke vor. Richtung FDP sagte er in Passau, er wünsche sich manchmal mehr Gelassenheit von «seinem Freund Guido». Trotz massiver Kritik beharrt der FDP-Chef auf seinen umstrittenen Äußerungen zu Hartz IV.
Parteien / Aschermittwoch / FDP
17.02.2010 · 13:05 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen