News
 

Atomvertrag mit Schutzklauseln veröffentlicht

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat den endgültigen Atomvertrag mit den Stromkonzernen veröffentlicht. In dem 18-seitigen Papier haben sich die vier Atomkonzerne Eon, RWE, EnBW und Vattenfall weitreichende Schutzklauseln zusichern lassen. Übersteigen die Kosten für Nachrüstungen künftig 500 Millionen Euro je Reaktor, müssen die Konzerne weniger Geld in den staatlichen Öko-Fonds einzahlen. Das gilt auch für den Fall, dass die bis 2016 befristete Atomsteuer verlängert oder erhöht wird.

Energie / Atom
29.09.2010 · 11:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen