News
 

Atomstörfall auf höchster Gefahrenstufe

Tokio (dpa) - Japan hebt die Gefahr des Atomunfalls in Fukushima auf die höchste Stufe 7 an. Die Katastrophe gilt damit als so schwerwiegend wie der Reaktor-Unfall in Tschernobyl vor fast genau 25 Jahren. Doch Regierungschef Naoto Kan sieht auch Fortschritte. Die Anhebung der Gefahrenstufe bedeutet, dass es Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt in einem weiten Umfeld gibt. Regierungschef Naoto Kan sieht aber auch Fortschritte im Kampf gegen einen möglichen Super-Gau. Die Lage im havarierten Atomkraftwerk Fukushima «stabilisiert sich Schritt für Schritt», sagte Kan.

Japan:Atom / Erdbeben
12.04.2011 · 13:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen