News
 

Atommaterial in Gepäck nach Teheran an Moskauer Flughafen

Moskau (dpa) - Radioaktives Natrium-22 in einem für den Iran bestimmten Koffer haben russische Sicherheitskräfte in einem Moskauer Flughafen entdeckt. Bei der Durchleuchtung des Gepäcks am Flughafen Scheremetjewo habe ein modernes Kontrollsystem eine um das 20-Fache erhöhte Radioaktivität gemessen und Alarm geschlagen. Daraufhin fanden Zöllner 18 Metallzylinder mit dem strahlendem Material, wie Interfax mitteilte. Der Iran steht im Verdacht, an einer Atombombe zu arbeiten.

Atom / Kriminalität / Russland / Iran
16.12.2011 · 17:06 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen