News
 

Atomausstieg: Konzerne wehren sich

Der Kühlturm auf dem Gelände der Isar-Kernkraftwerke spiegelt sich in einer Pfütze.

Berlin (dpa) - Die FDP fühlt sich beim Atomausstieg brüskiert. Sie schiebt der Union die Schuld zu, falls hohe Entschädigungen an die Atomkonzerne zu zahlen sind. Vattenfall fordert diese bereits. Und RWE-Chef Großmann will eine verlängerte Laufzeit für das AKW Gundremmingen B. Der deutsche Atomausstieg sorgt auch bei den Europäern für Verstimmung und nährt Sorgen um die sichere Energieversorgung anderer EU-Staaten.

Energie / Atom
07.06.2011 · 21:52 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen