News
 

Atomausstieg: Grüne Jugend wirft Führung "vorauseilenden Gehorsam" vor

Berlin (dts) - Die Zustimmung des grünen Bundesvorstands zum Atomausstiegsplan der Bundesregierung stößt parteiintern auf scharfe Kritik. Gesine Agena, Ko-Sprecherin der Grünen Jugend, warnt die Parteiführung im "Spiegel" davor, "in vorauseilendem Gehorsam einfach unsere eigenen politischen Forderungen bei unserem Herzensthema" fallen zu lassen. Weiter sagte sie: "Warum sollten wir einem unzureichenden schwarz-gelben Atom-Kompromiss zustimmen, wenn mit uns darüber nie wirklich verhandelt wurde?" Der niedersächsische Bundestagsabgeordnete Sven-Christian Kindler nannte im "Spiegel" drei Grundbedingungen für eine Zustimmung der Grünen zum Atomausstieg: höhere Sicherheitsauflagen, einen Baustopp für Gorleben und eine raschere Abschaltung der restlichen Meiler.

Wenn diese Bedingungen nicht durch die Bundesregierung erfüllt würden, so Kindler, "sollten Grüne insgesamt dieser schwarz-gelben Atomgesetz-Novelle nicht zustimmen".
DEU / Parteien / Energie
19.06.2011 · 09:34 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen