News
 

Athen: «Troika» nimmt erst am Montag Gespräche in Griechenland auf

Athen (dpa) - Anders als geplant werden die internationalen Finanzkontrolleure erst kommenden Montag die Gespräche zur Lage der Finanzen in dem hoch verschuldeten Land aufnehmen. Das sagte ein Sprecher des Athener Finanzministeriums der dpa. Ursprünglich wurde die «Troika» von EU, EZB und IWF morgen in Athen erwartet. Die sogenannte Troika prüft den Fortschritt der Spar- und Reformbemühungen Griechenlands. Gibt sie kein grünes Licht, bekommt der Schuldensünder die dringen benötigte nächste Tranche der Finanzhilfe in Höhe von acht Milliarden Euro nicht und wäre pleite.

EU / Finanzen / Griechenland
13.09.2011 · 12:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen