News
 

Athen mit Sparkommissar - Warnung vor zunehmender Armut

Athen (dpa) - Athen will nun offenbar einen eigenen Sparkommissar einsetzen, um das Vertrauen der Geldgeber zu stärken. Dieser solle umfangreiche Befugnisse haben und im Falle von Abweichungen vom Sparkurs neue harte Maßnahmen anordnen können. Die Entscheidung solle in Kürze fallen, berichtete das griechische Fernsehen. Das Finanzministerium wollte die Berichte weder bestätigen noch dementieren. Der Schuldenschnitt soll in den kommenden Tagen stehen. Die Kirche warnte vor «unkontrollierbaren Zuständen» im Land. Den Griechen würden noch härtere Maßnahmen aufgezwungen.

Finanzen / EU / Griechenland
02.02.2012 · 17:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen