News
 

Athen: 15-Jähriger stirbt nach Bombenfund in Mülltonne

Athen (dts) - In der griechischen Hauptstadt Athen ist gestern Abend ein 15-Jähriger bei einem Bombenanschlag ums Leben gekommen. Der Junge hatte wohl mit seiner Mutter und seiner Schwester im Müll nach verwertbaren Dingen gesucht, als er in einem Eimer den Sprengsatz fand. Dabei detonierte die Bombe und tötete den Jugendlichen. Die jüngere Schwester und die Mutter des 15-Jährigen wurden verletzt. Die Bombe war vor einem Ausbildungsgebäude für Behörden platziert worden. Am Sonntagmorgen hatte die Polizei durch einen Warnanruf von einer anderen Detonation erfahren. Diese wurde jedoch nicht ernst genommen, da der angegebene Ort in Athen nicht existierte. Wer für die tödliche Explosion am Abend verantwortlich ist, konnte noch nicht ermittelt werden. Die Behörden vermuten jedoch, dass der Sprengsatz von einer linken Untergrundorganisation gelegt wurde. Diese hatte sich im Vorfeld schon zu drei weiteren Terroranschlägen in Athen bekannt.
Griechenland / Terrorismus / Unglücke
29.03.2010 · 12:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen