News
 

Asyl-Bundesamt droht Baby mit Abschiebung

Nürnberg (dpa) - Das Asyl-Bundesamt hat einem acht Monate altem Kind aus Serbien die Abschiebung angedroht. Das bei den Eltern in München lebende Kind war nach einem Bericht der «Münchner Abendzeitung» aufgefordert worden, binnen sieben Tagen das Land zu verlassen, andernfalls drohe ihm die Abschiebung. Ein Sprecher des Bundesamtes räumte den Vorgang grundsätzlich ein, machte aber zugleich deutlich: «Ein Säugling würde nie allein ohne seine Mutter oder seinen Vater abgeschoben».

Ausländer / Behörden
14.03.2012 · 14:57 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
11.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen