News
 

Astronauten setzen Reparatur von ISS-Kühlsystem fort

Washington (dpa) - Zwei US-Astronauten sind zu einem neuen Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS aufgebrochen, um das Kühlsystem zu reparieren. Ein erster Reparaturversuch vor wenigen Tagen hatte unterbrochen werden müssen, weil plötzlich über ein Kilogramm giftigen Ammoniaks aus einem Leck geströmt waren. Die Komplikationen hatten zum längsten Außeneinsatz in der Geschichte der ISS geführt. Die beiden Astronauten blieben mehr als acht Stunden im All. Sie mussten sich dem Sonnenlicht aussetzen, um mögliche Ammoniak-Flecken auf ihren Raumanzügen verdunsten zu lassen.

Raumfahrt / USA
11.08.2010 · 17:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen