News
 

Asse: Erinnerungslücken und Klage gegen Kanzleramt

Hannover (dpa) - Die Mitglieder des Asse-Ausschusses brauchen Geduld: Seit mehr als einem Jahr versuchen die Abgeordneten des niedersächsischen Landtags, die Schlampereien rund um das marode Atommüll-Endlager bei Wolfenbüttel aufzuklären. Mit mäßigem Erfolg. Wichtige Akten sind nicht aufzufinden - und viele Zeugen können sich kaum erinnern. So auch der heute in den Zeugenstand geladene ehemalige Bundesforschungsminister Jürgen Rüttgers. Die Mitglieder des Asse-Ausschusses wollen außerdem das Bundeskanzleramt auf die Herausgabe von Akten verklagen, da es dies bislang verweigere.

Atom / Asse
25.11.2010 · 17:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen