News
 

Assange setzt Kampf gegen Auslieferung fort

London (dpa) - Der Auslieferungsprozess gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange ist heute in London fortgesetzt worden. Die Richter befragten den ehemaligen schwedischen Oberstaatsanwalt Sven-Erik Alhem. Er hatte sich vor dem Prozess kritisch zu dem Fall geäußert. Assange will nicht von Großbritanien an Schweden ausgeliefert werden. In Schweden wird ihm vorgeworfen, zwei Frauen sexuell belästigt und eine von ihnen vergewaltigt zu haben. Eine Entscheidung wird heute noch nicht erwartet.

Prozesse / Internet / Großbritannien / USA
08.02.2011 · 13:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen