News
 

Assange erwartet weitere Sex-Vorwürfe und US-Anklage

London (dpa) - Wikileaks-Gründer Julian Assange ist vorerst wieder frei, rechnet aber mit weiteren Sex-Vorwürfe gegen ihn. Das sagte der Australier der BBC. Seine Anwälte hätten ihn informiert, dass im Laufe des Tages ein «weiterer Schmieren-Versuch» im Zusammenhang mit den schwedischen Ermittlungen stattfinden solle. Außerdem befürchtet Assange, an die USA ausgeliefert zu werden. Dort könnte ihm eine Anklage wegen Spionage drohen. Die US-Regierung bestritt allerdings jede Verwicklung in die juristischen Vorgänge.

Konflikte / Internet / Wikileaks / Großbritannien
17.12.2010 · 06:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen