News
 

Assad beginnt historischen Besuch im Libanon

Baschar al-AssadGroßansicht

Beirut (dpa) - Der syrische Präsident Baschar al-Assad ist am Freitag zu einem mit Spannung erwarteten Versöhnungsgipfel im Libanon eingetroffen. Es ist der erste Besuch des syrischen Staatschefs in dem Nachbarland seit der Ermordung des ehemaligen Regierungschefs Rafik Hariri vor fünf Jahren.

Das Hariri-Attentat hatte damals den Abzug der syrischen Truppen aus dem Libanon zur Folge gehabt. Seither waren die Beziehungen zwischen beiden Staaten angespannt. Begleitet wurde Assad von Saudi-Arabiens König Abdullah. Die beiden Staatsoberhäupter wurden von dem libanesischen Präsidenten Michel Suleiman erwartet.

Während der Vorbereitungen für das Treffen im Präsidentenpalast von Baabda war hinter den Kulissen viel über das Sondertribunal für die Aufklärung des Hariri-Mordes gesprochen worden. Angeblich wollen Saudi-Arabien und die Türkei mit den Syrern und Libanesen nach einer Formel suchen, die verhindert, dass die für diesen Herbst erwartete Anklageschrift des Tribunals neue Gewalt im Libanon nach sich zieht. Als Verdächtige waren bisher inoffiziell syrische Funktionäre sowie einzelne Mitglieder der pro-iranischen Schiiten-Bewegung Hisbollah genannt worden.

Konflikte / Syrien / Libanon
30.07.2010 · 13:10 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen