News
 

Aschewolke zieht Richtung Nordosten ab

Offenbach (dpa) - Die Aschewolke aus Island zieht nach Nordosten ab. «Am Nachmittag wird sich die Zone mit mäßiger und hoher Aschekonzentration in den Nordosten Deutschlands verlagern», hieß es auf der Homepage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach.

Eine Zone mit geringer Konzentration erstrecke sich über das südliche Niedersachsen und Sachsen-Anhalt bis nach Brandenburg. «Der Süden und Westen Deutschlands sind weiterhin nicht von der Aschewolke betroffen.» In der Nacht zum Donnerstag kommt der Wind voraussichtlich aus Südwest, sagte Meteorologin Johanna Anger. Die Zone mit der mäßigen bis hohen Aschekonzentration ziehe dann zur Ostsee und nach Polen ab. Aschereste, die im Norden und Osten bleiben, würden im Laufe der Nacht weiter verdünnt.

Vulkane / Luftverkehr / Wetter / Island
25.05.2011 · 12:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen