News
 

Aschewolke soll auch Richtung deutsche Küste ziehen

London (dpa) - Der isländische Vulkan Grímsvötn sorgt nun auch außerhalb Islands für Turbulenzen: Mehrere Fluggesellschaften haben wegen der Vulkanasche Flüge von und nach Schottland gestrichen. Zudem kommt es bei einigen Transatlantikflügen. Die Aschewolke soll im Laufe des Tages auch Richtung deutsche Küste ziehen. Bis zum Abend werde die Aschekonzentration an der Nordseeküste vermutlich Werte zwischen 0,2 und 2,0 Milligramm je Kubikmeter Luft erreichen, so der Deutsche Wetterdienst. Bei diesen Konzentrationen seien Flüge nur unter besonderer Aufsicht möglich.

Vulkane / Luftverkehr / Island
24.05.2011 · 11:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen