News
 

Ariel Scharon: Israels Ex-Ministerpräsident mit Militärlaufbahn

Ariel ScharonGroßansicht

Berlin (dpa) - Militär, Minister, Ministerpräsident - Ariel Scharon hatte in Israel viele Ämter. Einige Stationen seines Lebens:

- geboren als Ariel Scheinerman am 26. Februar 1928 in Kfar Malal bei Tel Aviv als Sohn jüdischer Einwanderer aus Osteuropa

- schlug eine militärische Laufbahn ein und nahm unter anderem am Sechs-Tage-Krieg 1967 teil

- führte 1973 im Jom-Kippur-Krieg eine Panzerdivision über den Suez- Kanal und wurde als Kriegsheld in Israel gefeiert

- bekleidete über mehrere Jahre verschiedene Ministerämter

- musste 1983 sein Amt als Verteidigungsminister abgeben: Im Libanon- Krieg hatten mit Israel verbandelte libanesische Milizen 1982 ein Massaker an Palästinensern in den Flüchtlingslagern Sabra und Schatila begangen

- Ministerpräsident von 2001 bis 2006

- setzte 2005 den einseitigen Rückzug aus dem Gazastreifen durch

- der Schritt führte zum Streit mit politischen Weggefährten; Scharon verließ den von ihm mitbegründeten rechtsorientierten Likud-Block

- gründete 2005 die Partei der Mitte, Kadima

- fiel am 4. Januar 2006 nach einem schweren Schlaganfall ins Koma; er erlangte sein volles Bewusstsein nie wieder.

Innenpolitik / Israel
11.01.2014 · 13:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen