News
 

Argentinischer Sänger Cabral in Guatemala erschossen

Guatemala-Stadt (dpa) - Der bekannte argentinische Sänger Facundo Cabral ist am Samstag in Guatemala getötet worden. Die Gewalttat ereignete sich in Guatemala-Stadt, wo Cabral Konzerte gegeben hatte und gemeinsam mit einem nicaraguanischen Unternehmer auf dem Weg zum Flughafen war. Präsident Álvaro Colom sagte vor der Presse, es sei wahrscheinlich, dass das Attentat dem Unternehmer gegolten habe, der schwer verletzt wurde. Colom ordnete eine Untersuchung der Gewalttat an und verhängte drei nationale Trauertage.

Kriminalität / Argentinien / Guatemala
10.07.2011 · 06:14 Uhr
[1 Kommentar]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen