News
 

ARD-Doku zeigt erstmals Bilder aus "Kampusch-Verlies"

Wien (dts) - Am 25. Januar wird das Erste in einer Dokumentation über Natascha Kampusch erstmals Fernsehbilder aus ihrem Verlies zeigen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus" in seiner morgen erscheinenden Ausgabe. Kampusch war im Alter von zehn Jahren in Wien auf dem Schulweg entführt und achteinhalb Jahre in einem Keller gefangen gehalten worden. Die heute 21-jährige Österreicherin hat für den ARD-Film die Wohnräume ihres Entführers Wolfgang P. und ihr Gefängnis wieder aufgesucht und dabei erstmals ein TV-Team zugelassen, berichtet das Magazin. Der Hamburger Fernseh-Journalist Peter Reichard begleitete Kampusch mit der Kamera. Auf eine Ausstrahlung von Bildern des Opfers im Keller wird verzichtet. Reichard sagte, man wolle einer Banalisierung vorbeugen.
DEU / Österreich / Sexualstraftaten / Medien
22.11.2009 · 11:35 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
13.12.2017(Heute)
12.12.2017(Gestern)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen