News
 

"Arctic Sea": Mehrere mutmaßliche Entführer verhaftet

Moskau/Praia (dts) - Die russische Marine hat acht mutmaßliche Entführer des vermissten Frachters "Arctic Sea" verhaftet. Wie der russische Verteidigungsminister Anatoli Serdjukow heute bestätigte, wurden unter anderem Esten, Russen und Letten festgenommen. "Diese Leute haben die Arctic Sea geentert und die Besatzung unter der Androhung von Waffengewalt aufgefordert, ihren Anweisungen zu folgen", so Serdjukow. Die 15-köpfige russische Besatzung konnte gestern von der russischen Marine in der Nähe der Kapverden befreit werden. Die Männer seien nach Angaben der Behörden wohlauf und werden derzeit zu den genauen Umständen des Verschwindens der "Arctic Sea" befragt. Am 24. Juli war die Besatzung nach Medienberichten in der Ostsee überfallen worden, vier Tage später hatte es im Ärmelkanal den letzten Funkkontakt gegeben. Am Montag war der Frachter dann vor der Küste Westafrikas erneut geortet worden. Der russische Nato-Botschafter Dimitri Rogozin hatte gestern bestätigt, dass die Medien gezielt mit falschen Informationen versorgt worden seien, um Einzelheiten der russischen Suchaktion zu verbergen. In den letzten Tagen hatte es unter anderem Spekulationen gegeben, dass der Frachter anstatt Holz Schmuggelware transportiere.
Russland / Kapverden / Schiffsverkehr / Entführung
18.08.2009 · 11:46 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen