KEYZERS® Blumenwelt
 
News
 

Architekt des Projekts "Stuttgart 21": "Aufgeben ist keine Option"

Stuttgart (dts) - Christoph Ingenhoven, Architekt des umstrittenen Projekts "Stuttgart 21", spricht im "Spiegel" erstmals seit Jahren über seinen Masterplan für den neuen Hauptbahnhof in Stuttgart. "Aufgeben ist keine Option für mich", sagt der Düsseldorfer Ingenhoven, 50, der vor 13 Jahren den Wettbewerb für den Neubau gewonnen hatte. Sein Plan sieht vor, große Teile des historischen Bahnhofsgebäudes abzureißen und die Schienen unter die Erde zu verlegen. Bis jetzt hat sich der Baubeginn durch immer neue Eingaben von Ingenhovens Gegnern verzögert. Über die Bürgerinitative, die regelmäßig zu sogenannten Montagsdemonstrationen gegen "Stuttgart 21" aufruft, sagte der Architekt: "Ich empfinde diesen Verweis auf die Demonstrationen in Leipzig vor der Wende als Missbrauch einer der vielleicht überzeugendsten Bewegungen, die es auf deutschem Boden überhaupt gegeben hat." Er habe 1997 "einen offenen, fairen Wettbewerb gewonnen", es sei "ein durch und durch demokratischer Prozess" gewesen. "Man wird doch dann irgendwann mit dem Bauen beginnen dürfen", so Ingenhoven, zu dessen größten Aufträgen die Hauptverwaltung der RWE in Essen oder ein Neubau für die Europäische Investitionsbank in Luxemburg gehören.
DEU / Zugverkehr / Proteste
20.06.2010 · 09:29 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
11.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen