News
 

Arcandor-Tochter Primondo plant Streichung von 3.700 Stellen

Essen (dts) - Das Versandunternehmen Primondo, eine Tochter der insolventen Arcandor AG, plant die Streichung von 3.700 Stellen. Wie der vorläufige Insolvenzverwalter von Arcandor, Klaus Hubert Görg, mitteilte, sollen die Streichungen bis zum Januar 2010 erfolgt sein. Primondo betreibt unter anderem auch den Versandhandel von Quelle. Das Versandhaus Quelle soll weiter bestehen bleiben, allerdings werde die Zahl der Shops von 1.450 auf 1.000 reduziert. Auch bei Karstadt, einem weiteren Tochterunternehmen von Arcandor, seien Personalanpassungen unumgänglich, so Götz weiter.
DEU / NRW / Primondo / Quelle
13.08.2009 · 16:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen