News
 

Arcandor-Chef Eick trifft sich mit METRO

Essen (dpa) - Ein Krisentreffen soll Arcandor vor der Insolvenz bewahren. Wenn die Bundesregierung den Notkredit von 437 Millionen Euro morgen ablehne, müsse man schon morgen Insolvenz anmelden, heißt es von der Karstadt-Mutter. Heute will sich Arcandor-Chef Karl- Gerhard Eick mit METRO-Chef Eckhard Cordes und der Investmentbank Goldman Sachs beraten. Die Bank ist Haupteigentümer der Immobiliengesellschaft, der die meisten Karstadt-Häuser gehören. Karstadt zahlt Medienberichten zufolge keine Miete mehr.
Handel / Arcandor
07.06.2009 · 09:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen