EMPIRE SPOT - DIE CHANCE 2016!
 
News
 

Arcandor beantragt Hilfen in Höhe von 437 Millionen

Essen (dts) - Der angeschlagene Touristik- und Handelskonzern Arcandor hat bei der Bundesregierung heute einen Antrag auf 437 Millionen Euro Rettungshilfe gestellt. Der Kredit solle die Liquidität des Konzerns für sechs Monate sichern. "Nach den Regularien der Rettungsbeihilfe kann dieser Kredit von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) sehr kurzfristig genehmigt und auch ausgezahlt werden", so das Unternehmen. Erst bei einer finanziellen Stabilisierung könnten Gespräche mit der Metro AG bezüglich einer möglichen Übernahme von Karstadt-Häusern aufgenommen werden. SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier hatte am Donnerstag einen Rettungskredit von 450 Millionen Euro vorgeschlagen, allerdings unter der Voraussetzung, dass die Arcandor-Eigentümer Schickedanz und Oppenheim 100 bis 200 Millionen Euro als Eigenleistung beisteuern würden. Die Bundesregierung will nach wie vor eine privatwirtschaftliche Lösung, bei der zunächst die Eigentümer und Gläubiger von Arcandor in der Pflicht stünden. In einem Spitzentreffen unter der Teilnahme von Vertretern der Eigentümer, Gläubiger und Banken von Arcandor sowie Vertretern des Metro-Konzerns gab es unterdessen am Freitag kein Ergebnis.
DEU / Wirtschaftskrise / Arcandor
05.06.2009 · 23:39 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.09.2016(Heute)
28.09.2016(Gestern)
27.09.2016(Di)
26.09.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen