News
 

Arbeitsministerin von der Leyen offen für höhere Mütter-Renten

Berlin (dts) - Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat sich für höhere Mütter-Renten offen gezeigt. "Wenn die Finanzen gesichert sind, bin ich dafür offen, dass die Kindererziehungszeiten in der Rente besser anerkannt werden", sagte von der Leyen der "Rheinischen Post". Im Gespräch sei eine stufenweise Anhebung, deren Kosten von 100 Millionen Euro im Anfangsjahr moderat steigen würden.

Zur Begründung sagte von der Leyen: "In der Diskussion über die Anerkennung von Erziehungszeiten geht es um eine Generation, in der Wenige Kinder erzogen haben." Im Alltag diese Mütter habe es keine Kindergartenplätze und keine Ganztagsschulen gegeben. "Wenn diese Frauen im Alter feststellen, dass sie nur eine Mini-Rente bekommen, ihre Kinder aber durch hohe Beiträge alle anderen Renten finanzieren, dann ist das ungerecht. Deshalb müssen wir die Debatte führen, ob die Lebensleistung dieser Frauen in der Rente ausreichend honoriert wird."
DEU / Familien / Arbeitsmarkt
14.04.2012 · 16:10 Uhr
[6 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen