News
 

Arbeitsmarktpolitik bleibt strittig

Berlin (dpa) - Bei den Koalitionsgesprächen in Berlin wird weiter hart gerungen: Die Fachleute von Union und FDP zu Arbeitsmarkt und Rente konnten sich bei ihrer letzten Arbeitsgruppensitzung in Kernpunkten nicht verständigen. Deshalb sollen morgen in kleiner Runde Einigungsmöglichkeiten ausgelotet werden, so FDP- Generalsekretär Dirk Niebel. Nach Angaben von Sitzungsteilnehmern blieb es beim Dissens bei Mindestlöhnen, Kündigungsschutz und der Zukunft der Bundesagentur für Arbeit.
Parteien / Regierung / Arbeitsmarkt
14.10.2009 · 22:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen