News
 

Arbeitslosigkeit trifft stärker Jüngere

Berlin (dpa) - Die steigende Arbeitslosigkeit infolge der Wirtschaftskrise trifft jüngere Beschäftigte besonders hart. Das geht aus einer Studie des DGB hervor, berichtet die «Frankfurter Rundschau». Die Arbeitslosigkeit sei unter Jüngeren rund dreimal so stark gestiegen wie im Durchschnitt aller Altersklassen, heißt es in der Analyse. Demnach waren im Mai 16 Prozent mehr Menschen bis 24 Jahre arbeitslos als ein Jahr zuvor. Die durchschnittliche Arbeitslosigkeit sei mit 5,3 Prozent deutlich geringer gestiegen.
Arbeitsmarkt / Konjunktur / Gewerkschaften
22.07.2009 · 01:58 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen