News
 

Arbeitslosigkeit kostet Bund 100 Milliarden Euro mehr

Berlin (dts) - Die Wirtschaftskrise und die steigende Arbeitslosigkeit werden die Kassen des Bundes noch heftiger belasten als bisher bekannt. Das berichtet das "Handelsblatt". Demnach erwarte die Regierung für den Bundeshaushalt in den Jahren 2009 bis 2013 nach neuester Planung zusätzliche Ausgaben für den Arbeitsmarkt von fast 100 Milliarden Euro. Allein schon 2010 würde der Bundesfinanzminister 30 Milliarden Euro mehr für die Kosten der Arbeitslosigkeit aufbringen müssen, als noch vor dem Beginn der Weltwirtschaftkrise kalkuliert wurde. Die Arbeitslosenversicherung benötigt zur Deckung des Defizits nach den neuen Planzahlen bis 2013 insgesamt gut 52 Milliarden Euro zusätzlich aus dem Bundeshaushalt. Zugleich benötigt auch das Hartz-IV-System zusätzliche Bundesausgaben von 46 Milliarden Euro. Weitere Zusatzlasten in zweistelliger Milliardenhöhe treffen die Kommunen.
DEU / Arbeitslosigkeit
13.07.2009 · 07:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.09.2016(Heute)
28.09.2016(Gestern)
27.09.2016(Di)
26.09.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen