News
 

Arbeitgeber fordern Sofortmaßnahmen für erleichterte Zuwanderung

Berlin (dts) - Die Arbeitgeber drängen die Bundesregierung, Deutschland für ausländische Fachkräfte zu öffnen. In einem Neun-Punkte-Sofortprogramm, das der Tageszeitung "Die Welt" vorliegt, listet die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) auf, welche Maßnahmen aus Sicht der Wirtschaft nötig sind, um die wachsende Lücke an qualifizierten Personal zu verringern. Deutschland stehe "im internationalen Wettbewerb um die besten Köpfe schlecht da, weil bürokratische Hürden die Arbeitsaufnahme erschweren und Fachkräfte abschrecken", kritisiert die BDA. Konkret fordern die Arbeitgeber eine Abschaffung der Einzelfall-Vorrangprüfung.

Die Regierung sollte die bestehende gesetzliche Möglichkeit nutzen, die Vorrangprüfung für einzelne Berufsgruppen, insbesondere für Ingenieure und IT-Fachkräfte, abzuschaffen. Darüber hinaus drängen die Arbeitgeber die Regierung, die geltende Einkommensgrenze für die Niederlassungserlaubnis Hochqualifizierter von derzeit 66.000 Euro im Jahr auf 40.000 Euro abzusenken. Schließlich bekomme ein Juniorprofessor in Berlin auch nur ein Grundgehalt von 41.000 Euro. Überdies sollte der grenzüberschreitende Personalaustausch innerhalb der multinationalen Konzerne künftig unbegrenzt über eine "Blanket Petition" zulässig sein. Eine solche Vorabgenehmigung würde das Verfahren erheblich straffen, heißt es in dem Papier. "Im Gegenzug muss das Unternehmen versichern, dass es notfalls für Lebensunterhalt und Krankenversicherung während der Dauer des Aufenthalts der ausländischen Arbeitnehmer und für eventuell anfallende Rückführungskosten aufkommt", so das Angebot der Wirtschaft. Großzügigere Regelungen fordern die Arbeitgeber auch für ausländische Hochschulabsolventen. Diese sollten dauerhaft in Deutschland bleiben dürfen, wenn sie innerhalb von einem Jahr einen Job gefunden haben. Bislang gibt es für solche Jungakademiker lediglich eine auf drei Jahre befristete Aufenthaltsgenehmigung.
DEU / Arbeitsmarkt / Unternehmen
05.12.2010 · 14:09 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen