ZenAD.de - Das TKP NETZWERK!
 
News
 

Apple verklagt taiwanesischen Hersteller HTC wegen Patentverletzung

New York (dts) - Apple hat den taiwanesischen Hersteller HTC in den USA am Bezirksgericht Delaware sowie bei der amerikanischen Handelsaufsicht International Trade Commission (ITC) wegen Verletzung von 20 Patenten verklagt. Der IPhone-Hersteller erhebt schwere Vorwürfe gegen den taiwanesischen Konzern: HTC soll gegen 20 Patente von Apple verstoßen haben, die die Bedienung, die Architektur und die Hardware des iPhones betreffen. HTC stellt zahlreiche Smartphones her, darunter auch Googles erstes Smartphone Nexus One. "Wir können ruhig dasitzen und dabei zusehen, wie unsere Wettbewerber unsere patentierten Erfindungen stehlen, oder wir können etwas dagegen tun", ließ Apple-Chef Steve Jobs verlauten. Er halte Wettbewerb für gesund, aber "Mitbewerber sollten selbst kreativ sein und ihre eigene Technik verwenden, statt unsere Technik zu stehlen." Mit der wachsenden Konkurrenz im Smartphone-Segment haben auch Patentklagen zugenommen. So führt Apple bereits ein Patent-Duell mit dem weltgrößten Handy-Hersteller Nokia. Die Konzerne werfen sich gegenseitig Patentverletzungen vor. Einige Experten kritisieren die Möglichkeit, vor allem in den USA unter anderem auch Grundfunktionen patentieren zu lassen.
USA / Taiwan / Telekommunikation / Justiz
02.03.2010 · 22:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen