News
 

Apple tauscht iPhone-Chef aus

Cupertino (dts) - Der Computerkonzern Apple tauscht den Chef der Abteilung, die für die Entwicklung der iPhones zuständig ist, Mark Papermaster, aus. Statt dessen soll Bob Mansfield den Posten übernehmen, berichtet die "New York Times". Apple bestätigte den Wechsel später.

Papermaster wird demnach das Unternehmen verlassen. Vermutet wird, dass er für die Probleme mit dem neuen iPhone 4 verantwortlich gemacht wird. Dabei war Papermaster erst im November 2008 unter großem Medienrummel ins Unternehmen geholt worden. Sein damaliger Arbeitgeber IBM klagte vor Gericht und wollte ihn nicht gehen lassen. Schließlich wurde verabredet, dass Papermaster erst im April 2009 bei Apple anfangen durfte. Der Vorgang hatte damals wochenlang in den USA für Schlagzeilen gesorgt.
USA / Unternehmen / Telekommunikation
08.08.2010 · 00:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen