News
 

Apple-Gründer Steve Jobs ist tot

San Francisco (dts) - Der Gründer und langjährige Chef des US-Computerkonzerns Apple, Steve Jobs, ist tot. Er verstarb am Mittwoch im Alter von 56 Jahren, teilte Apple am Mittwochabend (Ortszeit) mit. Jobs hatte jahrelang an Krebs gelitten.

Erst im August hatte er seinen Job als Chef von Apple an seinen langjährigen Vertrauten Tim Cook abgegeben. Jobs hatte Apple 1976 gegründet und nach einem internen Machtkampf 1985 zunächst verlassen. Ende der 90er kam er zu Apple zurück und führte das Unternehmen mit Produkten wie dem iMac, iPod und schließlich iPhone und iPad zu nie dagewesenem Erfolg und einem der wertvollsten Unternehmen der Welt. 2004 hatte er sich einer Operation unterzogen, bei der ein Tumor an seiner Bauchspeicheldrüse entfernt wurde. 2009 unterzog er sich einer Lebertransplantation. Bereits im Januar 2011 hatte Jobs in einer E-Mail an die Apple-Mitarbeiter bekannt gegeben, aus gesundheitlichen Gründen das Tagesgeschäft bis auf Weiteres an Cook abzugeben. Weil die Marke und der Erfolg von Apple eng mit Jobs verbunden werden, brach der Aktienkurs des Unternehmens daraufhin um rund 8 Prozent ein. Auch in anderen Situationen reagierte die Börse stets empfindlich, wenn es schlechte Nachrichten über den Gesundheitszustand von Jobs gab. Er hinterlässt seine Ehefrau Laurene Powell mit drei gemeinsamen Kindern, sowie eine weitere Tochter aus einer früheren Beziehung.
USA / Telekommunikation / Computer / Internet / Leute
06.10.2011 · 02:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen