News
 

Apple biete Moslems Islam-Apps für die Fastenzeit

Cupertino (dts) - Das Unternehmen Apple bietet Moslems sogenannte "Islam-Apps" für die Fastenzeit an. Am Mittwoch begann für zahlreiche Gläubige der Fastenmonat Ramadan. Dabei wird von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang auf Essen, Trinken, Rauchen und Sex verzichtet.

Um diese Zeit zu erleichtern, können Nutzer von iPhone und iPad sogenannte "iPrays" und "iKorans" erwerben. Sie enthalten Koranverse und automatische Gebetserinnerungen. Die Funktionen sind besonders in den USA beliebt, da dort keine Gebetsrufe der Moscheen zu hören sind. Zudem bietet Apple "Navigations-Apps" für Moscheen und Lebensmittelgeschäfte an. Die Anwendung "Find Mecca" dient als Kompass, um die Gebetsrichtung anzuzeigen. Auch Nokia vertreibt ähnliche Angebote. Mehr als eine Milliarde Moslems begingen heute den jährlichen Ramadan. Im Westjordanland und in Ägypten wird für die Dauer des Fastens die Sommerzeit ausgesetzt, so dass dort schon eine Stunde eher als in Syrien und der Türkei gegessen werden kann. Im Iran, Oman und Irak beginnt die Fastenzeit erst am Donnerstag.
USA / Religion / Telekommunikation / Gesellschaft / Unternehmen / Kurioses
11.08.2010 · 22:06 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.08.2017(Heute)
22.08.2017(Gestern)
21.08.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen