News
 

Anwalt will Freispruch für frühere RAF-Terroristin Becker

Berlin (dts) - Im bevorstehenden Prozess wegen des Attentats auf Generalbundesanwalt Siegfried Buback im April 1977 will Rechtsanwalt Walter Venedey Freispruch für seine Mandantin Verena Becker fordern. "Wir führen eine Freispruchsverteidigung", kündigte der Jurist in einem Gespräch mit der Tageszeitung "Die Welt" an (Donnerstagausgabe). Die Karlsruher Bundesanwaltschaft hatte im Dezember mitgeteilt, sie wolle die frühere RAF-Terroristin bis Ende März wegen Mittäterschaft anklagen. Anschließend entschied der Bundesgerichtshof allerdings in einer Haftprüfungsbeschwerde, dass Becker nur wegen Beihilfe an dieser Tat dringend verdächtig ist. "Ich halte selbst den Vorwurf der Beihilfe zum Mord für ungerechtfertigt", sagte Venedey der Zeitung. Die Inhaftierung seiner Mandantin im August 2009 bezeichnete der Anwalt, der in der gleichen Kanzlei wie Gregor Gysi tätig ist, als ungerechtfertigt.
DEU / Justiz
27.01.2010 · 15:15 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen