News
 

Anwalt: Mladic äußert sich nicht zur Anklage

Den Haag (dpa) - Der mutmaßliche serbische Kriegsverbrecher Ratko Mladic will sich bei seinem ersten Auftritt vor dem UN-Tribunal in Den Haag nicht zur Anklage äußern. Das kündigte sein Anwalt Milos Saljic in der Belgrader Zeitung «Press» an. Er werde stattdessen einen Aufschub des Prozessbeginns um 30 Tage verlangen. Mladic-Sohn Darko berichtete, seinem Vater gehe es gut im Tribunalsgefängnis. Er werde beweisen, dass er unschuldig sei. Der Ex-Serbengeneral ist der schwersten Kriegsverbrechen seit 1945 in Europa angeklagt.

UN / Justiz / Kriegsverbrechen / Serbien
03.06.2011 · 08:38 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen