News
 

Anwalt hält Opfer-Entschädigung für zu niedrig

Heppenheim (dpa) - Opfer-Anwalt Thorsten Kahl hat die Höhe der von der Odenwaldschule in Aussicht gestellten Entschädigung für Missbrauchsopfer kritisiert. Das könne nichts bringen, sagte Kahl. Allein die Therapiekosten für seine Mandanten seien höher. Manche Opfer könnten als Spätfolge noch nicht einmal einen Beruf ausüben. Das Elite-Internat hat angekündigt, für die mehr als 50 Opfer insgesamt einen sechsstelligen Betrag zur Verfügung stellen zu wollen. In Medienberichten war von mindestens 100 000 Euro die Rede.

Kriminalität / Schulen
28.09.2010 · 11:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.07.2017(Heute)
19.07.2017(Gestern)
18.07.2017(Di)
17.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen