News
 

Antibiotikum im Tierfutter: Ein Mastbetrieb wieder freigegeben

Oberschönegg (dpa) - Nach der Entdeckung von mit Antibiotikum verunreinigtem Futtermittel ist einer der 25 gesperrten Schweinemastbetriebe in Bayern wieder freigegeben worden. Das sagte ein Sprecher der Allgäuer Molkerei Ehrmann. Das verbotene Antibiotikum Chloramphenicol war im Urin von Mastschweinen festgestellt worden, die einFuttermittel von Ehrmann bekommen hatten. Die verantwortliche Mitarbeiterin ist beurlaubt worden, das Unternehmen will Chloramphenicol künftig nicht mehr verwenden.

Gesundheit / Agrar / Tiere
21.01.2012 · 16:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen