News
 

Anstieg der Arbeitskosten setzt sich fort

Wiesbaden (dts) - In Deutschland sind die Arbeitskosten je geleistete Arbeitsstunde im zweiten Quartal 2011 im Vergleich zum Vorquartal um 1,4 Prozent gestiegen. Dies teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Dabei erhöhten sich die Kosten für Bruttolöhne und -gehälter um 1,7 Prozent.

Die Lohnnebenkosten stiegen um 0,5 Prozent. Der deutliche Anstieg der Arbeitskosten wurde durch hohe Tarifabschlüsse, eine Zunahme der Sonderzahlungen und den weiteren Abbau von Kurzarbeit verursacht. Der im Vergleich zu den Bruttolöhnen und -gehältern schwächere Anstieg der Lohnnebenkosten im zweiten Quartal 2011 gegenüber dem Vorquartal ist durch eine geringere Anzahl von Krankheitstagen begründet, die zu niedrigeren Kosten für die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall führten.
DEU / Arbeitsmarkt / Daten
08.09.2011 · 09:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen