KEYZERS® Blumenwelt
 
News
 

Anschlagserie in Pakistan fordert mindestens 13 Tote

Islamabad (dts) - In Nordpakistan sind heute bei einer Reihe von Anschlägen mindestens sechs Menschen getötet und mehr als 90 Personen verletzt worden. Wie die "Washington Post" berichtet, wurden bei drei Explosionen in Peschawar mindestens sechs Menschen getötet. Zunächst waren gegen 16:00 Uhr Ortszeit (13:00 Uhr deutscher Zeit) zwei an Motorrädern befestigte Sprengsätze auf einem belebten Basar gezündet worden. Mindestens acht Menschen wurden getötet und mehr als 70 Personen verletzt. Sicherheitskräfte lieferten sich im Anschluss Feuergefechte mit mutmaßlichen Kämpfern, dabei wurden zwei Extremisten erschossen. Wenige Stunden später habe sich ein Selbstmordattentäter mit einem Auto vor einem Kontrollpunkt in die Luft gesprengt. Dabei wurden drei Soldaten getötet. Ein vierter Sprengsatz wurde in der Stadt Dera Ismail Khan im Südwesten der Hauptstadt Islamabad gezündet. Bei dem Anschlag seien ein Polizist und ein Zivilist gestorben. Die pakistanische Regierung macht die radikal-islamischen Taliban für die Anschläge verantwortlich.
Pakistan / Taliban / Anschlag
28.05.2009 · 23:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen