News
 

Anschlag vermutlich von Anarchisten verübt

Rom (dpa) - In der Schweizer Botschaft in Rom ist ein Sprengstoffpaket explodiert. Dabei wurde ein Botschaftsangehöriger schwer verletzt. Nach den ersten Erkenntnissen explodierte das Päckchen, als es von dem 53-Jährigen geöffnet wurde. Über die Hintergründe ist bisher nichts bekannt. Die Polizei hält es nach Medienberichten aber für möglich, dass italienische Anarchisten dahinter stecken. Diese hätten möglicherweise Verbindung zu drei in der Schweiz festgenommenen italienischen Gesinnungsgenossen, hieß es.

Kriminalität / Terrorismus / Italien
23.12.2010 · 14:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen