News
 

Anschlag in Afghanistan: Tote Soldaten identifiziert

Kabul (dts) - Die beiden Bundeswehrsoldaten, die am Samstag bei einem Anschlag im Norden Afghanistans ihr Leben verloren haben, sind identifiziert. Nach Angaben der Bundeswehr handele es sich um einen 43-jährigen Major aus Kastellaun und einen 31-jährigen Hauptfeldwebel aus Hannover. Fünf weitere deutsche Soldaten wurden indes bei dem Anschlag verletzt, darunter auch Isaf-Regionalkommandeur Markus Kneip.

Dieser befinde sich jedoch nicht in Lebensgefahr, wie ein Bundeswehrsprecher mitteilte. Kneip führt das Kommando der Internationalen Schutztruppe ISAF in Nordafghanistan. Bei dem Anschlag starben zudem der Polizeikommandeur für den Norden des Landes, Daud Daud, sowie der Polizeichef der Provinz Tachar, Schah Dschahan Nuri. Am Samstag hatte sich ein Selbstmordattentäter am Sitz des Gouverneurs von Tachar in der Provinzhauptstadt Talokan in Luft gesprengt. Zum Zeitpunkt des Anschlags befand sich eine hochrangige deutsch-afghanische Delegation zu Gesprächen im Gouverneurspalast.
Afghanistan / Militär / Weltpolitik / Terrorismus
29.05.2011 · 12:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen