News
 

Anschläge auf Ikea-Filialen aufgeklärt

Dresden (dpa) - Die Bombenanschläge auf Ikea-Filialen in Dresden und mehreren europäischen Ländern sind aufgeklärt. Zwei schon im Oktober in Polen festgenommene Männer haben zugegeben, die Anschläge auf die Filialen in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Belgien und Tschechien verübt zu haben. Die Täter hatten sechs Millionen Euro gefordert und weitere Anschläge angedroht. Als Motiv gaben die beiden Männer Geldnot an. Bei dem Anschlag in Dresden hatten im Juni zwei Kunden ein Knalltrauma erlitten, als in der Küchenabteilung ein Sprengsatz explodierte.

Kriminalität
17.11.2011 · 10:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen