News
 

Anlegerschützer: Hunold macht Platz für Neuanfang

Berlin (dpa) - Aktionärsschützer sehen in dem Rückzug von Air-Berlin-Chef Joachim Hunold die Chance für einen Neuanfang.

Die Probleme von Air Berlin seien «stark geprägt durch die Abhängigkeit von der Unternehmerpersönlichkeit Hunold», erklärte der Landesgeschäftsführer der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz, Malte Disselhorst.

Die Gesellschaft Air Berlin habe eine große Schuldenlast aufgetürmt, kritisierte Disselhorst. Um profitabel zu werden und um auf Dauer leben zu können, müsse das Unternehmen unbedingt Kosten sparen. «Sicher stehen jetzt härtere Schnitte an, sowohl was das Streckennetz angeht als auch hinsichtlich des Personals.»

Luftverkehr / Air Berlin / DSW
18.08.2011 · 12:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.09.2017(Heute)
18.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen