News
 

Anklageverlesung im Karadzic-Prozess vertagt

Den Haag (dpa) - Der Völkermord-Prozess gegen den ehemaligen Führer der bosnischen Serben, Radovan Karadzic, ist kurz nach Eröffnung vertagt worden. Wie zuvor angekündigt, hatte sich Karadzic geweigert, vor dem UN-Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien in Den Haag zu erscheinen. Er blieb in seiner Zelle des Untersuchungsgefängnisses. Morgen soll die zusammengefasste Anklage wegen Völkermordes, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen in elf umfangreichen Fällen verlesen werden.
UN / Kriegsverbrechen
26.10.2009 · 09:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen